Elektronikversicherung

Als Verantwortlicher einer Firma, die mit elektronischen Geräten arbeiten muss, beispielsweise mit Computern, Telefonanlagen oder elektronischen Steuerwerken, sind Ihnen die Kosten einer Reparatur bekannt. Sollte eines der Geräte ausgetauscht werden müssen, sind die Kosten eines Neugerätes häufig sogar um ein Vielfaches höher. Da sich im laufenden Geschäftsbetrieb Unfälle jedoch ebensowenig vermeiden lassen, wie schädliche Einwirkungen von außen, beispielsweise durch Überspannung, Diebstahl oder Überschwemmung, müssen Sie diese Kosten einkalkulieren. Damit Sie im Fall der Fälle nicht die vollständige finanzielle Last stemmen müssen, ist es ratsam, die eigenen elektronischen Gerätschaften gegen Ausfall zu versichern.

Wenn Sie eine Elektronikversicherung abschließen, können Sie zudem weitere Risiken abdecken lassen, die häufig in Zusammenhang mit elektronischen Geräten auftreten. Dies macht Ihre Elektronikversicherung variabel und ermöglicht, dass Sie die Elektronikversicherung abschließen, die am ehesten zu Ihrem Betrieb passt. Wenn Sie beispielsweise einen neuen Computer erwerben und diesen mit der Elektronikversicherung versichern, können Sie, je nach Tarif, den Wiederbeschaffungswert der Folgegeneration erstatten lassen. Insbesondere in der schnelllebigen Welt der Computertechnologie ein nicht zu unterschätzender Vorteil! Ein weiteres Beispiel für den Nutzen einer Elektronikversicherung ist die Absicherung einer Bodendekontamination. Bestimmte elektronische Geräte verwenden Stoffe, die unter keinen Umständen in den Erdboden gelangen dürfen. Geschieht dies doch, greift Ihre Elektronikversicherung und übernimmt die Kosten der Dekontamination.

YouTubeXINGFacebookGoogle+
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF